Mit dem WWK im Land der Franken 2012

Die diesjährige Ausfahrt führte die Mitglieder des Werdauer Wirtschaftskreises (WWK) vom 5. – 7.10.2012 ins wunderschöne Frankenland.


Der Bus des Touristikunternehmens Hühn brachte uns am Freitag Mittag über die Autobahn in rascher  Fahrt zum ersten Ziel, der Burg Rabenstein. Im Herzen der Fränkischen Schweiz auf einem Hochplateau über dem Ailsbachtal an der Burgenstraße gelegen, erwartete uns schon ein uriger Führer zur Besichtigung der Burg mit ihren vielen Prunksälen. Bei herrlichstem Sonnenschein saßen wir danach bei einer Brotzeit unter Baumriesen im Biergarten. Neben der Burg ist eine Falknerei angesiedelt, wo im Sommer Flugschauen mit Greifvögeln stattfinden. In der unterirdischen Sophienhöhle sind traumhafte Tropfsteingebilde zu bewundern.

Weiterlesen: Mit dem WWK im Land der Franken 2012

Harzreise des Werdauer Wirtschaftskreises 2011

Mit dem vorstehenden Gedicht aus Heinrich Heines „Harzreise“ aus dem Buch der Lieder möchte ich den Bericht über die Harzreise der Mitglieder des WWK am Wochenende vom 30.09. bis zum 03.10.2011 beginnen. Die 34 Teilnehmer – Mitglieder des WWK, deren Angehörige und Gäste, so ein Notar aus Dresden mit seinen Mitarbeitern und ein Geschäftsmann aus Armenien – erlebten vier erlebnisreiche und informative Tage bei strahlendem Sonnenschein mit einem recht umfang- und abwechslungsreichen Programm.

Weiterlesen: Harzreise des Werdauer Wirtschaftskreises 2011

Auf Bildungsfahrt mit dem WWK nach Polen 2010

Polen

Die diesjährige Bildungsfahrt des Werdauer Wirtschaftskreises führte uns vom Himmelfahrtsdonnerstag, 13. Mai 2010, bis zum Sonntag nach Polen in die schlesische Metropole Breslau, das heutige Wroclaw. In rascher Fahrt brachte uns der Bus des Reiseunternehmens Hühn über die Autobahn A4 zunächst bis nach Görlitz, der östlichsten Stadt unseres Landes. Bei einem geführten Stadtrundgang lernten wir den Reiz dieser Stadt kennen, die sich uns mit mittelalterlichen Gassen, prachtvollen Fassaden, Hallenhäusern im Renaissance-Stil und dem größten zusammenhängenden Gründerzeit-Jugendstilviertel Europas präsentierte.

Weiterlesen: Auf Bildungsfahrt mit dem WWK nach Polen

Mit dem WWK in der Weihnachtszeit zur Mettenschicht ins Vogtland

Etwa 20 Mitglieder des Werdauer Wirtschaftskreises und ihre Angehörigen sind in der Adventszeit im vogtländischen Tannenbergsthal in ein stillgelegtes Bergwerk – die Grube Tannenberg – eingefahren, oder besser gesagt, eingelaufen, und haben dort an einer Mettenschicht teilgenommen.

Weiterlesen: Mit dem WWK in der Weihnachtszeit zur Mettenschicht ins Vogtland

Mit dem WWK auf Stippvisite in der Hauptstadt Berlin

Oktober 2005, Studienreise

Das lange Wochenende vor dem Feiertag, dem 15. Tag der deutschen Einheit, nutzten die Mitglieder des WWK und ihre Angehörigen zu einem lange geplanten Besuch in der Hauptstadt Berlin. Am Freitag, dem 30. September, startete der vollbesetzte hochmoderne Setra-Reisebus des Busunternehmens Hühn aus Steinpleis im Morgengrauen und brachte uns in rascher Fahrt auf der Autobahn über Dresden in die Hauptstadt. Erster Programmpunkt war die Besichtigung des Reichtagsgebäudes, der Sitz des Deutschen Bundestages ist.

Weiterlesen: Mit dem WWK auf Stippvisite in der Hauptstadt Berlin

Hartz IV - Situation und Auswirkungen

Thema der letzten Mitgliederversammlung des WWK im Jahr 2004

Als Vertreterin der Bundesagentur für Arbeit sprach Frau Kretzschmar hauptsächlich zu den organisatorischen Abläufen. So arbeiten die Sachbearbeiter der Bundesagentur auch in Werdau im 2-Schicht-System, um sich aktuelles Wissen anzueignen und eingehende Anträge fristgerecht zu bearbeiten. Ein reibungsloser Start im Januar 2005 soll sichergestellt werden. Die Kapazitäten zur Arbeitsvermittlung sind zurzeit stark eingeschränkt.

Überwiegend kritisch – nicht zum Ansinnen, aber zur Umsetzung von Hartz IV – waren Meinungsäußerungen der Mitglieder des WWK und des geladenen Redakteurs für Wirtschaft der Freien Presse Chemnitz, Herr Ullrich. Insbesondere die Gefahr der 1-EUR-Jobs für die Wirtschaft kam zu Sprache. So werden vermutlich – trotz aller Bemühungen, dies zu verhindern – Fachkräfte durch die neue, preiswerte Alternative ersetzt werden. Weiterhin kam die Frage auf, ob die neuen Regelungen nicht unkomplizierter hätten gestaltet werden können.

Um dem Jahr 2004 einen würdigen Abschluss zu verschaffen, gab es im Anschluss an die Diskussionsrunde noch ein deftiges Büfett und ein Glas Sekt.

Im Jahr 2005 steht ein Besuch im Bundestag auf dem Programm. Hierzu wurden die Mitglieder des WWK vom Abgeordneten Dr. Michael Luther eingeladen.

Studienreise in die goldene Stadt Prag

10.-12.9.2004, Studienreise

Am Wochenende vom 10. zum 12. September 2004 fuhren 29 Unternehmer und Angehörige des WWK nach Tschechien und besuchten die goldene Stadt Prag. Mit dem Busunternehmen Hühn ging es am zeitigen Freitagmorgen in rascher Fahrt über Chemnitz, Zschopau, Marienberg, Reitzenhain über den Kamm des Erzgebirges hinab nach Chomutov, und gegen mittag erreichten wir Prag.

Weiterlesen: Studienreise in die goldene Stadt Prag